Termine

Donnerstag, 11. Januar, 20 Uhr

Donnerstag, 8. Februar, 20 Uhr

Donnerstag, 8. März, 20 Uhr

Montag, 5. Februar, 20 Uhr, Saarländisches Künstlerhaus

Werkstattlesung: Mark Heydrich

»Nichts hatten wir«

Es ereignet sich nachts. Wir treffen auf die Frau aller Frauen und lauschen gemeinsam den Beastie Boys. Wir stoßen vor, in die Todeszone, ins Offene, während der Vater erwacht, und verzehren Fleischklöße. Göttliche Fleischklöße. Mit Kapern. Wir kennen Christiane nicht mehr und hatten und haben nichts. Neues und Unveröffentlichtes, sowie Texte, ausschließlich für Poetry Slam verfasst. Ein Kessel Buntes aus Heydrichs Schreibwerkstatt, fast pünktlich zum 20jährigen Bühnenjubiläum.

Mark Heydrich, geboren 1977 in Zweibrücken. Maler- und Lackiererlehre. Studium der Freien Kunst / Mixed Media an der HBKsaar. Seit 1998 über 600 Lesungen und Poetry Slams im gesamten deutschsprachigen Raum. Seit 2007 Schriftführer des VS Saar. Lebt seit 1999 als freier Autor und Literaturvermittler in Saarbrücken.

Bücher: Der Körper im Gebirge (Topicana, Saarbrücken 2007), Cloud City (Conte Verlag, St. Ingbert 2013).

Montag, 19. Februar, 20 Uhr, Saarländisches Künstlerhaus

Klaus Martens liest alte und neue Gedichte

Klaus Martens: *1944 in Kirchdorf / Niedersachsen, Lyriker, Übersetzer, em. Literaturwissenschaftler. Aufgewachsen in Bremen. Studium der Germanistik und Anglistik / Amerikanistik in Göttingen. Staatsexamen, Promotion, Habilitation. Längere Lehr- und Forschungsaufenthalte in den USA (Reed College, Universitäten Yale und Harvard). Lehrstuhl für Nordamerikanistik in Saarbrücken. Lebt und veröffentlicht in Saarbrücken und Urshult (Schweden).

​Jüngste lyrische Publikationen:

Atemholen. Neue und ausgewählte Gedichte 1984-2015 (Pop 2016)

Muschuschu. Einige Gedichte. Illustrationen von Eva Wieting (Pop 2016)

Farbe der Amsel. Neue und ausgewählte Gedichte (universaar/illimité 2017)